Unsere Schule

Die im Schulprogramm verankerte Leitidee „Wir alle gehen einen gemeinsamen Weg“ schließt auch die Eltern unserer Schule mit ein. Wir schätzen die Mitarbeit vieler Eltern sehr, die als Lesemütter/-väter, als Organisatoren der Schülerbücherei oder bei Klassenausflügen im Einsatz sind und unsere Arbeit bei Schul- und Sportfesten sowie der Radfahrausbildung unterstützen. Seit 1987 gibt es den Förderverein, der in vielen Bedürfnissen die Schule wie z.B. bei der Erweiterung des Spielplatzes gefördert hat. Jährlich hilft er u.a. Projekte zu finanzieren wie „Mein Körper gehört mir“ oder die Lesenächte, eine Leseförderung zusammen mit der Bibliothek Mengede.

Unsere Leitsätze

Eine Grundschule mit Profil

"Wer wir sind - und das sind viele!" ist das Motto des Sommerfestes 2011. Die zahlreichen Bewegungsstationen wie Kistenklettern, Bungeerun, ein Geräteparcours in der Turnhalle und die beliebte Hüpfburg passen in unser Schulprofil:

In einem gesunden Körper
kann sich auch ein gesunder Geist entwickeln.

 

Die täglichen Hofpausen werden bewegungsfreudig gestaltet; ebenso werden durch Unterrichtsprojekte (Previkids, Garten-AG...) und durch die

täglichen Obst- und Gemüseportionen die Kinder zu ernährungbewussten Menschen erzogen. Ermöglicht wird dies durch das EU-Schulobstprogramm in NRW.

"Wer wir sind - und das sind viele" bezieht sich insbesondere auf die Vielfalt der Herkunft unserer Schüler und Schülerinnen mit mindestens neun Nationalitäten. Bei mehr als 30% Migrationshintergrund ist die Integration eines unser vordingslichstes Anliegen.

So verschieden und bunt, wie die Menschen in unserem Haus sind, sind auch die Lernangebote unserer Schule. Fünf Stationen der Miniphänomenta wurden von den Eltern und Lehrern zur Unterstützung des naturwissenschaftlichen Unterrichts fertig gestellt. Die kreative Förderung durch Zirkus-, Trommel-, Kunst- oder Theaterprojekte verfolgen wir ebenso wie die individuelle Förderung aller Kinder durch Silentien (Sprachförderung bei den Hausaufgaben), PC, Lese- und Schacharbeitsgemeinschaften von Migranten durch die Uni Dortmund.